Die Abfallverwertungsanlagen sind heute längst nicht mehr nur für die Abfallverbrennung und Abfallverwertung zuständig, sondern zählen zu den wichtigen Produzenten von erneuerbaren Energien. Das Thema Nachhaltigkeit und die damit verbundene ökologische Wirkung und Energieeffizienz sind zu wichtigen Instrumenten für die Imagepflege geworden. In diesem zweitägigen Kurs lernen Mitarbeitende der Kehrichtheizkraftwerke und Recyclinghöfe, wie sie ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit als Marketinginstrument nutzen können. Sie machen sich vertraut mit den Grundlagen des Marketings und lernen verschiedene Marketingkonzepte und -strategien kennen und anwenden. Die gewonnenen Erkenntnisse helfen ihnen, Green Marketing in ihrer eigenen Abfallverwertungsanlage anzuwenden und fortschrittliche Prozesslösungen als Image- und Wertschöpfungsfaktor einzusetzen.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem WERZ, Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe, Zug der Hochschule für Technik Rapperswil durchgeführt.

Kursorte
Umweltarena, Türliackerstrasse 4, 8957 Spreitenbach
AVAG, Allmendstrasse 166, 3600 Thun

Inhalt
Die Teilnehmenden
•    machen sich vertraut mit grundlegenden Marketingbegriffen und -konzepten
•    erkennen die ambivalente Beziehung zwischen (suffizienter) Nachhaltigkeit und (wachstums-orientiertem) Marketing
•    analysieren Zusammenhänge zwischen sozio-ökologischen Problemen und Kundenverhalten
•    diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen einer Unternehmensdifferenzierung durch Nachhaltigkeit und
      Energieeffizienz.
•    wenden Erkenntnisse des «Green Marketing» auf die eigene Unternehmung an (Nachhaltigkeit als Imagefaktor)

Kursablauf
•    Kurzeinführung ins Marketingdenken
•    Grundlegende Marketingbegriffe und -konzepte
•    Nachhaltigkeit und Marketing – ein Paradox?
•    Zielgruppen und Handlungsfelder – Stakeholder-Management und Gewinnung interner Stakeholder
•    Nützliche Marketinginstrumente
•    Planung, Umsetzung und Controlling eines Image- und Wertschöpfungsmarketings für «Energielösungen»
•    Fallbeispiele aus der Abfall- und Recyclingindustrie

Kosten
ZAV-Werke und AVAG CHF 1'000.– (exkl. MWSt)
externe Teilnehmer  CHF 1'200.– (exkl. MWSt)

Im Kursgeld inbegriffen sind Kursunterlagen, Pausen- und Mittagsverpflegung.

Kurs 1-2019, AVAG Thun

17. Januar 2019, 08.10 - 16.30 Uhr
18. Januar 2019, 08.10 - 16.30 Uhr

Plätze frei Anmelden

Kurs 3-2018, Umweltarena

8. November 2018, 08.10 - 16.30 Uhr
9. November 2018, 08.10 - 16.30 Uhr

Plätze frei Anmelden