Zunehmend werden Mitarbeitende in Kehrichtheizkraftwerken und Recyclinghöfen mit anlagetechnischen Prozessen aus der Recycling- und Aufbereitungstechnik konfrontiert. Dies beginnt bereits bei der Materialzerkleinerung, dem Transport und der Klassierung resp. Sortierung von Abfallen in verschiedene Fraktionen und deren Lagerung. Auch beim Transport und der Behandlung von Reststoffen wie Schlacke spielen diese Techniken eine zentrale Rolle.
Dieser zweitägige Kurs bietet den Mitarbeitenden der Kehrichtheizkraftwerke und Recyclinghöfe einen idealen Einstieg in die Recycling- und Aufbereitungstechnik. Mit dem sehr praxisorientierten Aufbau im Labor der Hochschule Rapperswil schlägt er die Brücke zwischen Grundlagenwissen und direkter Anwendung.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem WERZ, Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe, Zug und der Hochschule für Technik Rapperswil durchgeführt.

Kursort: Verfahrenstechnik-Labor Hochschule für Technik Rapperswil, Eichwiesstrasse 10, 8640 Rapperswil-Jona

Zurzeit sind keine Kurse geplant.

Inhalt

Die Teilnehmenden:

  • kennen die für die Aufbereitung relevanten Stoffeigenschaften.
  • kennen den Unterschied zwischen selektiver und unselektiver Zerkleinerung.
  • kennen die Grundlagen der Klassierung und Sortierung.
  • kennen die wichtigsten Maschinen zur Zerkleinerung, Klassierung und Sortierung.
  • können ausgewählten Trennmerkmalen den entsprechenden Trennverfahren zuord-nen.
  • wissen mit welchen Standardmethoden man das Trennergebnis verbessern kann.
  • kennen den Unterschied zwischen maximalem technischem Trennerfolg und optimaler Wirtschaftlichkeit der Anlage.
  • wissen, dass man nicht gleichzeitig ein maximales Ausbringen und eine maximale Konzentratqualität erzeugen kann.
  • können Massen- und Stoffströme bilanzieren.
  • können die aufbereitungstechnischen Grundoperationen zu sinnvollen Verfahrens-stammbäumen kombinieren.
  • können ausgewählten Abfällen die zur Aufbereitung erforderlichen Verfahrensschritte und Maschinen zuordnen.

Kursablauf

Lerninhalte Theorieblock:

  • Einführung in die Mechanische Aufbereitung
  • Physikalische Eigenschaften von Stoffen (potentielle Trennmerkmale)
  • Verbund und Aufschluss (Zerkleinerung)
  • Klassierung (Korngrössentrennung)
  • Sortierung (Stofftrennung)
  • Probenahme und Materialflussmanagement (Bilanzierung von Massen- und Stoffströmen)

Demonstrationsversuche im Verfahrenstechnik-Labor:

  • Zerkleinerung und Aufschluss
  • Korngrössen und Probenahme (Klassierung)
  • Trockensortierung
  • Nasssortierung

Kosten

ZAV-Werke und AVAG  CHF 1'500.– (exkl. MWSt) 
externe Teilnehmer  CHF 1'750.– (exkl. MWSt) 

Im Kursgeld inbegriffen sind Kursunterlagen und Pausenverpflegung.